Feuerwehren des Landkreises unterstützen in der Ukraine

Vom 22.10. – 29.10.2016 reisen Mitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes Hersfeld-Rotenburg und des Christlichen Hilfsdienst Bad Hersfeld mit einem Hilfstransport nach Popovo in der Ukraine. Vor Ort werden ausrangierte, generalüberholte Geräte der Feuerwehren unseres Kreises übergeben.

Der Pfarrer der Gemeinde Popovo will eine Freiwillige Feuerwehr nach deutschem Vorbild aufbauen. Dazu soll die gespendete Ausrüstung und Schutzkleidung zum Einsatz kommen. Im Rahmen eines Festgottesdienstes wird die Spende aus unserem Landkreis offiziell übergeben.

Der Transport wird neben Medikamenten, zur Ausstattung von Sanitätsstationen, ausgemusterte Schutzkleidung, unter anderem aus der Ortsteilfeuerwehr Obergeis, mit in die Ukraine nehmen.

Die Beladung der Lastkraftwagen ist bereits abgeschlossen. Abreise ist am Samstag, 22.10.2016, um vier Uhr morgens.

Verantwortlich ist Herr Thomas Specht als Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender und langjähriger Wehrführer der Ortsteilfeuerwehr Wildeck-Hönebach. In Popovo werden er und weitere Ausbilder die neu gewonnenen ukrainischen Feuerwehrleute in die Handhabung der Ausrüstung und der Schutzkleidung einweisen.

Der Kreisfeuerwehrverband spendete bereits zwei generalüberholte Tragkraftspritzen, so dass im Oktober 2015 im Rahmen eines ersten Hilfstransportes die Ausstattung für zwei Löschgruppen nach Popovo transportiert werden konnte.