Feuerwehr übt Rettung verletzter Personen: 19 bestehen Lehrgang

Beinahe täglich sind die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des Landkreises Hersfeld-Rotenburg unterwegs, um das Wohl der Bürger zu garantieren – an vielen unterschiedlichen Stellen. Damit im Ernstfall nichts schief geht, müssen die Feuerwehrkameraden und –kameradinnen regelmäßig üben und sich weiterbilden.

Vom 10. bis 21. April nahmen deshalb 19 ehrenamtliche Einsatzkräfte aus dem Landkreis an einem Lehrgang zum Thema „Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen“ teil. Bis vor kurzem wurde dieser Lehrgang nur an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel angeboten. Mittlerweile ermöglicht das neue Kreisausbilderteam für „technische Hilfeleistung-Verkehrsunfall“ die Fortbildung – ehrenamtlich, so wie alle Kreislehrgänge.

Ziel war es, den Feuerwehrleuten neues Wissen zu vermitteln. Vor allem ging es darum, Personen patientenorientiert aus verunfallten Fahrzeugen zu retten. Hersfeld-Rotenburgs Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar sagt: „Der Lehrgang birgt eine große Herausforderung für die Kreisausbildung, da er technisch und logistisch sehr aufwendig ist. Die erforderlichen hydraulischen Rettungsgeräte hat der Landkreis im vergangenen Jahr angeschafft, unterstützt durch eine Landesförderung.“ Mit dem Lehrgang wurden 19 hochmotivierte Teilnehmer theoretisch und praktisch dazu ausgebildet, bei schweren Verkehrsunfällen auf den Straßen des Landkreises schnell und kompetent Hilfe zu leisten.

Ausbilder Bernd Schaumburg ist zufrieden: „Es ist toll, dass alle Teilnehmer das Lehrgangsziel erreicht und die anspruchsvolle Prüfung mit guten Ergebnissen bestanden haben. Für die theoretische und praktische Abnahme des Lehrgangs möchten wir uns bei den Kreisausbilderkollegen aus dem Werra-Meißner-Kreis bedanken.“

Unterstützt wurde das Kreisausbilder-Team durch Sachspenden in Form von Schrott-Fahrzeugen der Firmen Hess aus Bad Hersfeld und Kirchheim, Auto-Reif Bebra-Weiterode und der Ladner Recycling GmbH Sontra. Dank für die Unterstützung durch Mannschaft, Gerät und Ausbildungsräume für Theorie und Praxis gebührt außerdem dem THW Ortsverband Bad Hersfeld, auf dessen Stützpunkt der Lehrgang wie schon beim Pilotlehrgang stattfand.