Förderverein unterstützt Jugendfeuerwehren mit 8000 Euro

Egal ob Verkehrsunfall, Brand oder ein vollgelaufener Keller – die Feuerwehren im Kreis sind zur Stelle. Damit das auch in zehn oder 20 Jahren noch so ist, müssen die Jugendwehren unterstützt werden. Denn hieraus wird Nachwuchs rekrutiert. Dabei hilft der Förderverein für die Jugendarbeit in den Feuerwehren. In diesem Jahr fördert der Verein die Jugendfeuerwehren mit einer Spende über 8000 Euro.


Foto: Landkreis Hersfeld-Rotenburg

„Dies ist eine gute Investition in die Zukunft“, erklärt Landrat Dr. Michael Koch jetzt auf der jährlichen Mitgliederversammlung. Die Feuerwehren nutzen die Gelder beispielsweise für gemeinsame Freizeitfahrten oder für zusätzliche Ausrüstung, Technik sowie Sicherheitskleidung. „Ich möchte auf diesem Weg nochmal die Werbetrommel rühren und freue mich, wenn sich Weitere beteiligen oder Mitglied werden“, appelliert Koch als Vorsitzender des Fördervereins an die Spendenbereitschaft im Landkreis.

Mitglieder des Vereins sind alle Städte und Gemeinden im Kreis. Dazu kommen engagierte Privatpersonen und Unternehmen. Seit vergangenem Jahr gehört auch das Bad Hersfelder Klinikum zu den Mitgliedern und K+S beteiligte sich mit einer Spende über 150 Euro.

Der Förderverein, der 1994 gegründet wurde, trägt sich allein aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Jeder gespendete Euro kommt unmittelbar der Jugendarbeit zugute. Wer den Verein unterstützen möchte, kann sich an das Landratsamt wenden oder sich online beim Kreisfeuerwehrverband auf www.feuerwehr-hef-rof.de unter dem Stichwort „Jugendfeuerwehr“ informieren.