Landkreis löscht im Miniaturformat

Immer öfter müssen Feuerwehren Brände mit Schaum löschen. Um das Löschmittel richtig einzusetzen, braucht es jedoch ein qualifiziertes Training. Das können die Feuerwehren im Landkreis Hersfeld-Rotenburg jetzt mithilfe eines Schaumlöschtrainers üben. Die neue Ausrüstung hat der Kreis vom Land Hessen zur Ausbildung der Feuerwehrkameradinnen und –kameraden erhalten.

„Der mobile Schaumtrainer in Miniaturformat hat alles, was zum Löschen eines Brandes mit Schaum gebraucht wird“, erklärt Kreisbrandinspektor Marco Kauffunger und ergänzt: „So können wir im Kleinen all das üben, was im Großen aus Kosten- und Umweltgründen nicht möglich ist.“

Die Einsatzkräfte können mit dem Schaumtrainer Brandszenarien mit Löschgeräten in Miniaturformat üben und die Besonderheiten der Schaumbrandbekämpfung lernen. Die Anlage umfasst alle für einen Schaumeinsatz notwendigen Strahlrohre, Schläuche und Gerätschaften der Feuerwehr – bloß eben in verkleinertem Maßstab.

Der Schaumtrainer löst ein großes Problem in der Ausbildung. Bisher konnten sich die Kameraden nur in der Theorie auf den Ernstfall vorbereiten. „Schließlich ist es unvorstellbar, beispielsweise einen Tanklaster anzuzünden, nur um zu üben. Im Modellmaßstab und mit dem Schaumtrainer hingegen ist das möglich“, so Kauffunger. Dafür sei auch nur eine kleine Menge Schaum nötig. „Die Ausbildung mit dem Schaumlöschtrainer ist sowohl ressourcenschonend als auch umweltgerecht“, erklärt der Kreisbrandinspektor.

Zurzeit werden die Führungskräfte der Feuerwehren im Landkreis Hersfeld-Rotenburg zum Löschmittel Schaum geschult. Dazu gehört sowohl eine theoretische als auch die praktische Ausbildung mit dem Schaumlöschtrainer. 

Hintergrund

Der vom Hessischen Innministerium 2015 entwickelte Leitfaden „Auswahl von Schaummitteln“ geht unter anderem auf die Aspekte des Umweltschutzes beim Einsatz von Schaummitellen ein. Sie sind im Regelfall umweltgefährdend eingestuft. Deshalb ist ein Eindringen von Schaummitteln in den Boden, das Grund- und Oberflächenwasser zu vermeiden oder zumindest auf das unvermeidliche Maß zu begrenzen. Das hatte zur Folge, dass eine praxisorientierte Ausbildung mit Schaummitteln und dem Schaumlöschverfahren nicht mehr bzw. nur mit besonderen umweltrechtlichen Genehmigungen erfolgen konnte. Für eine wirksame Brandbekämpfung müssen aber auch das richtige einsatztaktische Vorgehen sowie die Eigenschaften des Löschmittels vermittelt werden. Um dies weiter üben zu können, wurden „Miniatur-Schaum-Übungsanlagen“ entwickelt, mit denen eine praktische Ausbildung in der Anwendung von Schaumlöschverfahren in kleinem Maßstab möglich ist.

Fotos: Landkreis Hersfeld-Rotenburg | Das Löschen mit Schaum können die Feuerwehrkameradinnen und –kameraden jetzt auch praktisch üben. Möglich macht das ein mobiler Schaumtrainer, der dem Fachdienst Gefahrenabwehr des Landkreises Hersfeld-Rotenburg vom Land Hessen übergeben wurde.